Strompreiszusammensetzung 2019 I Energiemakler Berlin

Strompreiszusammensetzung 2019: alle Bestandteile im Überblick

 In Uncategorized

Der Strompreis ist nicht nur „ein Preis“, sondern setzt sich aus verschiedenen Bestandteilen zusammen. Fakt ist, dass der Strompreis seit 2005 um etwa 20 % gestiegen ist. Damit ist umso interessanter, einen genauen Blick auf die einzelnen Bestandteile des Strompreises zu werfen.

Energiemakler Berlin verschafft Ihnen einen detaillierten Überblick über die Strompreiszusammensetzung 2019.

Strompreise steigen rapide an

Strom ist so teuer wie nie. Bereits im Zeitraum zwischen den Jahren 2000 und 2010 haben sich die Stromkosten für einen Haushalt mit drei Personen um ganze 60 % gesteigert. Dabei tragen erhöhte steuerliche Abgaben maßgeblich zur Strompreisentwicklung bei. Dem Bundesverband für Energie und Wasserwirtschaft zufolge haben sich die monatlichen Stromkosten von ca. 40 € (Stand: 2000) auf ganze 68 € (Stand: 2010) erhöht.

Mit über 50 % des Strompreises nehmen Steuern und andere Abgaben aktuell den größten Teil des Strompreises ein. Der Rest des Strompreises deckt die eigentliche Leistung ab – die Stromversorgung.

Wie setzt sich der Strompreis zusammen?

In der Regel besteht der klassische Stromtarif aus zwei Teilen: einem Arbeitspreis pro Kilowattstunde und einer Grundgebühr.

Zusammensetzung des Arbeitspreises: Der Arbeitspreis ist abhängig von Ihrem tatsächlichen Verbrauch im Alltag ab, denn der Arbeitspreis nennt die Kosten pro verbrauchter Kilowattstunde (kWh). Unser Tipp: Um den Verbrauch effektiv zu senken, sollten Sie „Stromfresser“ in Ihrem Haus vermeiden.

Zusammensetzung der Grundgebühr: Die Grundgebühr hingegen steht für die festen Kosten, die für den Stromanschluss und den Zähler entstehen.

Bei diesem Tarif wird der Arbeitspreis mit den Kilowattstunden multipliziert und mit den jährlichen Grundgebühren addiert. Das Endergebnis schafft einen Überblick über die jährlichen Stromkosten.

Strompreiszusammensetzung im Überblick:

Der Strompreis setzt sich in der Regel aus folgenden Bestandteilen zusammen:

  • Netzgebühren: 25,6 %
  • 19-NEV-Umlage: 1,4 %
  • Konzessionsabgabe: 5,7 %
  • KWK-Umlage: 1,4 %
  • Umsatzsteuer: 16 %
  • Stromsteuer: 7 %
  • EEG: 23,6 %
  • Erzeugung & Vertrieb: 19,3 %
  • Offshore-Haftungsumlage: 1 %

 

Der größte Anteil mit über 50 % des Strompreises besteht aus Steuern und anderen Abgaben. Dieser Wert ist in den letzten Jahren deutlich gestiegen. Seit 2006 stiegen die Abgaben um etwa 110 %. Umgerechnet sind dies weit über 35 Milliarden €, die der Verbraucher jährlich an Kosten trägt. Netzgebühren sind mit etwa 25,6 % der nächstgrößere Bestandteil des Strompreises.

Fakt ist, dass sich seit dem Jahr 2000 der Stromverbrauch nur um ca. 5 % anstieg. Dennoch haben sich die Steuereinnahmen verdoppelt. Das bedeutet: am meisten profitiert der Staat von den erhöhten Strompreisen.

Strompreisgarantie – sinnvoll oder nicht?

In Zeiten von steigenden Strompreisen denken viele Verbraucher über eine Strompreisgarantie nach. Diese Garantie schützt den Verbraucher vor unverhältnismäßigen Preiserhöhungen. Aber: in der Regel behalten sich die Stromanbieter das Recht vor, trotz Strompreisgarantie bei höheren Steuerabgaben dennoch den Preis anziehen zu dürfen. Daher kann man auch von einer „eingeschränkten Strompreisgarantie“ reden. Diese Klausel ist besonders interessant für die Stromanbieter, denn mit über 50 % schlagen Steuern und Abgaben in der Strompreiszusammensetzung stark zu Buche.

Unser Tipp für Sie: nutzen Sie Ihr Sonderkündigungsrecht, wenn Ihr Stromanbieter die Preise erhöht.

Was Sie über dieses Kündigungsrecht wissen und beachten müssen, lesen Sie in unserem Blog-Artikel: Strompreisgarantie – sinnvoll oder nicht?

 

Wann lohnt sich ein Tarifvergleich?

Kurz gesagt: ein Tarifvergleich lohnt sich immer und für jeden! Ganz gleich, ob Sie Strom sparen möchten oder zu einem Ökostromanbieter wechseln möchten – ein Tarifvergleich kann sich für Sie auszahlen. Auch wenn eine Kündigung des Stromvertrags im Raume steht, ist ein Blick auf die Angebote anderer Stromanbieter ratsam.

Wer auf der sicheren Seite sein möchte, holt sich kompetente Unterstützung durch einen Energiemakler. Mit einem fachmännischen Auge vergleicht der Energiemakler Ihren individuellen Bedarf mit den besten Angeboten verschiedener Stromanbieter. Dabei können Sie sich sicher sein, nicht auf einen vermeintlich günstigen Tarif mit versteckten Kosten und vertraglichen „Haken“ hereinzufallen.

 

Energiemakler Berlin: Stromkosten sparen mit einem Tarifvergleich

Ihr Energiemakler aus Berlin unterstützt und berät Sie rund um das Thema „Tarifvergleich“. Im Rahmen einer persönlichen Beratung und einem individuellen Tarifvergleich können Sie bares Geld sparen. Gerne verschaffen wir Ihnen einen Überblick über die besten Anbieter und vergleichen Ihren Tarif für Sie – völlig kostenfrei.

Sie wünschen mehr Infos zum Thema „Strompreiszusammensetzung“? Oder interessieren Sie sich für einen Tarifvergleich? Kontaktieren Sie uns! Wir stehen Ihnen gerne für ein unverbindliches Beratungsgespräch zur Verfügung.

Neueste Beiträge
Erfahrungen & Bewertungen zu Energiemakler Berlin **/